Usch Kiausch

Usch Kiausch lebt und arbeitet  in Mannheim und in Neustadt an der Weinstraße.  An der Universität Heidelberg studierte sie Soziologie, Politische Wissenschaft und neuere Geschichte (Magister). Nach einem Verlagsvolontariat und Rundfunkpraktikum ist sie seit mehr als drei Jahrzehnten als freie Kulturjournalistin, Verlagslektorin, literarische Übersetzerin und Autorin tätig. Seit 1997 übersetzte sie 45 Romane und 14 Anthologien aus dem Englischen und Amerikanischen, u. a. für den Heyne Verlag, Spektrum Akademischer Verlag, den Verlag Ullstein List und den Festa Verlag.

Auswahl eigener Publikationen aus den letzten Jahren:
Anthologie Hintergasse, Essays und Geschichten, Verlag Hans Gareis Media, Neustadt/W.  2018. Zusammen mit Katharina Dück: Detroit & Sankt Petersburg – ein Doppelband Freier Lyrik, Verlag Brot & Kunst, Hassloch 2020. Landschaft verschwindet , eine Bestandsaufnahme, mit Bildern von Wolfgang Glass, Selbstverlag 2021

Usch Kiausch bei MEMORANDA:
Andere Welten · Band 1: Die weibliche Perspektive 
Andere Welten · Band 2: Die technologische Perspektive
(erscheint Februar 2024)
Andere Welten · Band 3: Die literarische Perspektive (erscheint Herbst 2024)

Homepage von Usch Kiausch:
https://www.Usch-Kiaus.ch