Folge 5: Robert Wohlleben über »Free Zone« von Charles Platt und das Übersetzen

Kürzlich erschien der Roman »Free Zone« von Charles Platt bei Memoranda, ein anarchistischer Spaß und gleichzeitig ein Stück interessanter Metafiktion, das liebevoll das gesamte SF-Genre auf die Schippe nimmt. Hardy Kettlitz hatte Gelegenheit, sich mit dem Übersetzer des Romans Robert Wohlleben zu unterhalten, der unter anderem erzählt, wie es überhaupt dazu kam, dass »Free Zone« auf Deutsch erscheint.

diezukunft.de: »Am verblüffendsten ist dabei, wie zeitlos oder aktuell Charles Platts ›Free Zone‹ einem beim heutigen Lesen an vielen Stellen im Angesicht von Klimawandel und trotz veralteter Hardware erscheint, wenn man bedenkt, dass das Buch vor über 30 Jahren entstand.«

Charles Platt – »Free Zone«: https://www.memoranda.eu/?page_id=835

Rezension diezukunft.de: https://diezukunft.de/review/buch/mit-charles-platt-die-free-zone

Rezension DER STANDARD: https://www.derstandard.de/story/2000122322277/charles-platt-free-zone

Wikipedia über Robert Wohlleben: https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Wohlleben

Homepage von Robert Wohlleben: https://www.fulgura.de/