Angela und Karlheinz Steinmüller

Angela und Karlheinz Steinmüller zählten zu den führenden Science-Fiction-Autoren der DDR. Angela, Jahrgang 1941, ist Diplom-Mathematikerin, der 1950 geborene Karlheinz Diplomphysiker und Doktor der Philosophie, seit den neunziger Jahren auch einer der angesehensten deutschen Futurologen. Auf Karlheinz’ ersten SF-Erzählungsband Der letzte Tag auf der Venus (1979) folgten zahlreiche gemeinsam mit Angela verfasste Arbeiten, ­darunter 1982 der Roman Andymon, der zum beliebtesten SF-Buch der DDR gewählt wurde. Seit 2004 erscheinen ihre gesammelten »Werke in Einzelausgaben«. Die Steinmüllers wurden viermal mit dem Kurd Laßwitz Preis für die beste deutschsprachige Erzählung ausgezeichnet – Angela allein, beide zu­sammen sowie zu dritt mit Erik Simon.

Angela und Karlheinz Steinmüller bei MEMORANDA:
WERKE IN EINZELAUSGABEN, herausgegeben von Erik Simon
Band 1: Warmzeit (in Vorbereitung)
Band 2: Andymon
Band 3: Spera
Band 4: Der Traummeister
Band 5: Pulaster
Band 6: Computerdämmerung (in Vorbereitung)
Band 7: Die Wurmloch-Odyssee (zusammen mit Erik Simon)
Band 8: Leichter als Vakuum (zusammen mit Erik Simon)
Band 9: Sphärenklänge
Band  10: Marslandschaften
Essays Band 1: Streifzüge

Artikel von Erik Simon:
Das Steinmüller-Universum

Angela und Karlheinz Steinmüller im MEMORANDA Podcast:
Folge 2: Angela & Karlheinz Steinmüller und Erik Simon im Gespräch

Homepage der Autoren: https://steinmuller.de/

Wikipedia:
Angela Steinmüller
Karlheinz Steinmüller